[:de]Honorar[:ru]Вознаграждение[:en]Honorar[:]

[:de]

Es bieten sich mehrere Möglichkeiten die anwaltliche Dienstleistung zu vergüten.

Standardvergütung

Die Leistungen werden in der Regel nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) abgerechnet.

[su_spacer]

Vergütungsvereinbarung

Die Vereinbarung eines Pauschalhonorars oder eine Abrechnung nach Aufwand ist ebenso möglich, wie die Vereinbarung von Ratenzahlungen.

[su_spacer]

Deckung durch eine Rechtsschutzversicherung

Eine Abrechnung ist ausnahmslos mit allen Rechtsschutzversicherungen möglich, sofern diese in der jeweiligen Sache Kostendeckung erteilen.

[su_spacer]

Beratungshilfe / Verfahrenskostenhilfe

Selbstverständlich werden auch Mandate im Rahmen der Beratungs- und Verfahrenskostenhilfe übernommen.

Für Mandanten ohne hinreichendes Einkommen besteht die Möglichkeit, für die außergerichtliche Beratung und/oder Tätigkeit des Rechtsanwalts Beratungshilfe bei dem Amtsgericht am Wohnsitz zu beantragen. Im Fall einer Bewilligung entstehen Ihnen nur Kosten in Höhe der Selbstbeteiligung von 15,00 EUR.

Für das gerichtliche Verfahren besteht die Möglichkeit der Bewilligung von Prozess- bzw. Verfahrenskostenhilfe. Die Antragstellung erfolgt durch die Kanzlei.

[su_spacer]

Pflichtverteidigerbestellung

Im Strafverfahren kann für die Verteidigung des Angeklagten eine Beiordnung eines Rechtsanwalt als Pflichtverteidiger in Betracht kommen (§141, §140 StPO)

Nebenklägervertretung

Im Falle der zugelassenen Nebenklage kann auch dem Opfer auf seinen Antrag eine Beiordnung eines Rechtsanwalts auf Kosten der Staatskasse gem. §397a StPO erfolgen.

[:ru]

Es bieten sich mehrere Möglichkeiten die anwaltliche Dienstleistung zu vergüten.

Standardvergütung

Die Leistungen werden in der Regel nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) abgerechnet.

[su_spacer]

Vergütungsvereinbarung

Die Vereinbarung eines Pauschalhonorars oder eine Abrechnung nach Aufwand ist ebenso möglich, wie die Vereinbarung von Ratenzahlungen.

[su_spacer]

Deckung durch eine Rechtsschutzversicherung

Eine Abrechnung ist ausnahmslos mit allen Rechtsschutzversicherungen möglich, sofern diese in der jeweiligen Sache Kostendeckung erteilen.

[su_spacer]

Beratungshilfe / Verfahrenskostenhilfe

Selbstverständlich werden auch Mandate im Rahmen der Beratungs- und Verfahrenskostenhilfe übernommen.

Für Mandanten ohne hinreichendes Einkommen besteht die Möglichkeit, für die außergerichtliche Beratung und/oder Tätigkeit des Rechtsanwalts Beratungshilfe bei dem Amtsgericht am Wohnsitz zu beantragen. Im Fall einer Bewilligung entstehen Ihnen nur Kosten in Höhe der Selbstbeteiligung von 15,00 EUR.

Für das gerichtliche Verfahren besteht die Möglichkeit der Bewilligung von Prozess- bzw. Verfahrenskostenhilfe. Die Antragstellung erfolgt durch die Kanzlei.

[su_spacer]

Pflichtverteidigerbestellung

Im Strafverfahren kann für die Verteidigung des Angeklagten eine Beiordnung eines Rechtsanwalt als Pflichtverteidiger in Betracht kommen (§141, §140 StPO)

Nebenklägervertretung

Im Falle der zugelassenen Nebenklage kann auch dem Opfer auf seinen Antrag eine Beiordnung eines Rechtsanwalts auf Kosten der Staatskasse gem. §397a StPO erfolgen.

[:en]

Es bieten sich mehrere Möglichkeiten die anwaltliche Dienstleistung zu vergüten.

Standardvergütung

Die Leistungen werden in der Regel nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) abgerechnet. (RVG) 

Vergütungsvereinbarung

Die Vereinbarung eines Pauschalhonorars oder eine Abrechnung nach Aufwand ist ebenso möglich, wie die Vereinbarung von Ratenzahlungen.

Deckung durch eine Rechtsschutzversicherung

Eine Abrechnung ist ausnahmslos mit allen Rechtsschutzversicherungen möglich, sofern diese in der jeweiligen Sache Kostendeckung erteilen.

Beratungshilfe / Verfahrenskostenhilfe

Selbstverständlich werden auch Mandate im Rahmen der Beratungs- und Verfahrenskostenhilfe übernommen.

Für Mandanten ohne hinreichendes Einkommen besteht die Möglichkeit, für die außergerichtliche Beratung und/oder Tätigkeit des Rechtsanwalts Beratungshilfe bei dem Amtsgericht am Wohnsitz zu beantragen. Im Fall einer Bewilligung entstehen Ihnen nur Kosten in Höhe der Selbstbeteiligung von 15,00 EUR.

Für das gerichtliche Verfahren besteht die Möglichkeit der Bewilligung von Prozess- bzw. Verfahrenskostenhilfe. Die Antragstellung erfolgt durch die Kanzlei.

Pflichtverteidigerbestellung

Im Strafverfahren kann für die Verteidigung des Angeklagten eine Beiordnung eines Rechtsanwalt als Pflichtverteidiger in Betracht kommen (§§141, 140 StPO)

(§141)

(§140)

Nebenklägervertretung

Im Falle der zugelassenen Nebenklage kann auch dem Opfer auf seinen Antrag eine Beiordnung eines Rechtsanwalts auf Kosten der Staatskasse gem. §397a StPO erfolgen.

(§397a StPO) [:]